mehr…

 

Literatur

Hartkemeyer, Martina u. Johannes: Miteinander Denken.
Das Geheimnis des Dialogs.
KLett-Cotta, Stuttgart 1998. ISBN 3-608-91943-0

Hartkemeyer, Martina u. Johannes: Die Kunst des Dialogs.
Kreative Kommunikation entdecken.
KLett-Cotta, Stuttgart 2005. ISBN 3-608-94118-5

Hartkemeyer, Martina u. Johannes u. Tobias: Dialogische Intelligenz.
Aus dem Käfig des Gedachten in den Kosmos des gemeinsamen Denkens.
info Drei Verlag, Frankfurt a. M. 2015. ISBN 3-957-79033-6

Hartkemeyer, Martina: Das Geheimnis des Dialogs.
Vortrag auf der Arbeitstagung der Internationalen Gesellschaft für Tiefenpsychologie, Lindau 2002.
Zu erwerben bei Auditorium Netzwerk.

Bohm, David: Der Dialog. Das offene Gespräch am Ende der Diskussion.
Klett-Cotta, Stuttgart 2005. ISBN 3-608-91857-4

Schopp, Johannes: Eltern stärken. Dialogische Elternseminare.
Ein Leitfaden für die Praxis.
Verlag Barbara Budrich, Opladen 2006. ISBN 3-88649-036-4

Breitenstein, Sybilla: Dialog. Die dialogische Haltung – ein Führungsinstrument?
Informationslücke-Verlag 2010. ISBN 3-95235-216-0

Senge, Peter M.: Die fünfte Disziplin.
Kunst und Praxis der lernenden Organisation.
Klett-Cotta, Stuttgart 2006. ISBN 3-608-91379-3

Buber, Martin: Das dialogische Prinzip.
Bleicher Verlag, Gerlingen 1997. ISBN 3-795-30016-9

Dietz, Karl-Martin: Dialogische Führung.
Grundlagen – Praxis, Fallbeispiel: dm-drogerie markt.
Campus 2016. ISBN 978-3-593-50600-5

Simmons, Annette: a safe place for dangerous truths.Using Dialogue to Overcome Fear and Distrust at Work.AMACOM New York 1999. ISBN 0-8144-7417-9

Websites

Das Dialogprojekt.
Deutsches Institut für Dialogprozess-Begleitung.

The Dialogue Project. Intimate Conversations.

Im Dialog e. V.
Plattform für Informationen rund um den Dialog.

ZIST gGmbH. Präsenz im Dialog.
Dialog Wochenende mit Freeman Dhority und S. Dobkowitz.

Dialogprojekt St. Arbogast
Im Leitbild  des Bildungshauses Arbogast heißt es:
»Die Begegnungen von verschiedenen Lebenserfahrungen, Religionen und Weltanschauungen erleben wir als Bereicherung. Wir bieten Raum für Dialog, Lernen, Transformation von Personen und Organisationen. Wir bekämpfen nicht Fehler, wir sind für das Fehlende da.«